home | intro | businesses | successes | currency | starter kit | publicity | other hours | archives

OrtswŠhrung als Ansto§ zu einer Gemeinschaftswirtschaft

von Paul Glover (deutsche †bersetzung von zwei Einwohnern Ithacas)

Seit 1991 sind wir in Ithaca, New York, dabei, Einflu§ auf die Auswirkungen von Handel und Gewerbe auf Gemeinschaft und Umwelt zu nehmen, indem wir an mehr als 1 500 Teilnehmer lokal gŸltiges Papiergeld im Gesamtwert von Ÿber $100 000 ausgegeben haben. Mit diesem Geld sind bereits Tausende von KŠufen gemacht worden, es sind viele neue Bekanntschaften entstanden, und es sind durch den šrtlichen Handel millionen zum Sozialprodukt der Basiswirtschaft (`Grassroots National Product') hinzugefŸgt worden.

Wir haben unser eigenes Geld gedruckt, weil wir schon lange beobachtet hatten, wie Bundesdollars hierher kommen, durch einige HŠnde gehen und dann abwandern und fŸr Holz aus dem Regenwald und zur KriegfŸhrung verwendet werden. Dagegen bleiben Ithaca-HOURS (so hei§t unsere WŠhrung) in unserer Gegend und dienen dazu, da§ wir einander anstellen kšnnen. WŠhrend der US-Dollar uns zunehmend von multinationalen Konzernen und Bankiers abhŠngig werden lŠ§t, verstŠrken die HOURS den Handel in der Gemeinde und kommen einem GeschŠftsleben zugute, das eher auf unsere Besorgnis um …kologie und soziale Gerechtigkeit RŸcksicht nehmen wird.

Wie funktioniert das? Die Ithaca-HOUR gilt in Ithaca wie ein $10-Schein, da zehn Dollar pro Stunde den Durchschnittslohn, bzw. das durchschnittliche Gehalt im Landkreis (Tompkins County) darstellen. Mit diesen HOUR-Scheinen, die es in fŸnf Einheiten gibt, kann man eine Unzahl von Dienstleistungen und Artikeln erwerben wie etwa Klempner- oder Zimmermannsarbeit, Handwerk, Elektroinstallation, Bedachung, Krankenpflege, Chiropraktik, Kinderbetreuung, Auto- und Fahrradreparatur, Lebensmittel, Brillen, Brennholz, Geschenke usw. Die HOURS werden bei unserem Kreditverein als Ratenzahlungen fŸr Hypotheken und Darlehen angenommen. Mit HOURS kann man auch Miete zahlen. Die feinsten Restaurants der Stadt nehmen HOURS entgegen, ebenso Kinos, Bowlingbahnen, zwei LebensmittelgeschŠfte in šrtlichem Besitz, Leute, die auf ihrem GrundstŸck ausrangierte HaushaltsgegenstŠnde verkaufen (`garage sales'), vierzig HŠndler des Wochenmarkts und zweihundert andere GeschŠfte. Hunderte von Menschen, deren Namen nicht auf der Teilnehmerliste in unserem Informationsblatt HOUR Town stehen, haben HOURS verdient und ausgegeben.

Ithacas neuer MindestHOURlohn kommt den schlechtest Verdienenden zugute, ohne da§ h”here L”hne gedrŸckt werden. Zum Beispiel: mehrere biologisch-organische Bauern in Ithaca bezahlen fŸr gewšhnliche Landarbeit die h”chsten L”hne der Welt, nŠmlich Kaufkraft von $10,00 pro HOUR. Diese Bauern ziehen selber daraus Nutzen, da die HOUR der Landwirtschaft ihrer Gegend treu bleibt. Andererseits dŸrfen ZahnŠrzte, Masseure und RechtsanwŠlte, die mehr als $10,00 pro Stunde verlangen, mehrere HOURS gegen eine Stunde Arbeit einnehmen. Doch h”ren wir immer hŠufiger von Dienstleistungen, die gegen unseren Lohn verrechnet werden.

Wer bereit ist, HOURS anzunehmen, bekommt zwei HOURS ($20,00) dafŸr, da§ sein Name auf die Liste in Ithaca Money gesetzt wird. Alle acht Monate kann man eine zusŠtzliche Auszahlung von zwei HOURS beantragen, dies als Belohnung fŸr die fortgesetzte Teilnahme. So kšnnen wir unseren Geldvorrat pro Kopf allmŠhlich und sorgfŠltig vermehren. Einmal ausgegeben, ist das Geld jedermann zugŠnglich, ob er als Mitglied eingetragen ist oder nicht.

Die 1 400 in Ithaca Money aufgefŸhrten Eintragungen sie Šhneln den Gelben Seiten spiegeln das Kšnnen unserer Gemeinde wider, indem sie zur VerfŸgung stehende Zeit und FŠhigkeiten, die im Ÿblichen GeschŠftsleben nicht genutzt werden, auf den Markt bringen. Einwohner sind stolz darauf, wenn sie sich Einkommen verschaffen k”nnen, indem sie befriedigende Arbeit tun. Wir begegnen einander nicht als Gewinner und Verlierer im Gerangel um den Dollar, sondern als MitbŸrger in der Stadt Ithaca.

Die bisher bekannt gewordenen Geschichten von 300 erfolgreichen Teilnehmern bezeugen das von Gro§zŸgigkeit und GemeinschaftsgefŸhl bestimmte Handeln, das durch unser System ausgelšst wird. Indem wir unseren Lebensunterhalt verdienen, bauen wir eine Gemeinschaft. Dadurch lindern wir soziale Verzweiflung, die zu zwanghaftem Einkaufen und Vergeudung gefŸhrt hat.

Gleichwohl machen Ithacas LŠden, die sich in šrtlichem Besitz befinden und Wohlstand am Ort halten, GeschŠfte, die sie sonst nicht gemacht hŠtten, und ziehen Kaufkraft an sich. Auáerdem wurden bereits mehr als $15 000 in der OrtswŠhrung vom sogenannten `Barter Potluck', unserem unbŸrokratischen leitenden Gremium, an 100 Organisationen in der Gemeinde gespendet.

In dem Ma§e, wie wir neue Wege der gegenseitigen Versorgung entdecken, verringern wir die AbhŠngigkeit von Einfuhr. Doch unsere so gewachsene SelbstŠndigkeit isoliert Ithaca nicht, sondern gibt uns grš§ere Mšglichkeiten, durch umweltfreundliche Ausfuhr auf die Welt einzuwirken. Wir kšnnen neue Firmen mit Darlehen in eigener WŠhrung ausstatten. HOUR-Kredite sind zinslos.

Wir betrachten Ithacas HOURS als wirkliches Geld, hinter dem wirkliche Leute, wirkliche Zeit, wirkliche FŠhigkeiten und Werkzeuge stecken. Dollars sind dagegen Scheingeld, hinter ihnen steht nicht mehr Gold oder Silber, sondern weniger als nichts $5 Billionen Staatsverschuldung.

Auf Ithacas Geldscheinen werden lokale Eigenheiten gewŸrdigt, die uns wichtig sind, z.B. heimische Blumenarten, gewaltige WasserfŠlle, kunstgewerbliche Arbeiten, Bauernh”fe und unsere Kinder. Unsere Gedenk-HOUR ehrt als erstes Papiergeld in den USA eine Afroamerikanerin, ja, Ÿberhaupt erstmals in Amerika eine Frau.

Mehrfarbige HOURS manche gedruckt auf hier am Ort aus Rohrkolben gemachtem Wasserzeichenpapier, manche hergestellt mit einer wŠrmeempfindlichen nicht kopierbaren Tinte und alle mit Seriennummern versehen sind schwieriger zu fŠlschen als Dollars.

Eine OrtswŠhrung macht viel Spa§ und ist au§erdem ganz legal. HOURS gelten als steuerpflichtiges Einkommen, wenn sie gegen berufliche Dienstleistungen oder Waren ausgetauscht werden.

Die OrtswŠhrung bringt auch viel Arbeit und Verantwortung mit sich. Um anderen Gemeinden unter die Arme zu greifen, stellen wir ihnen zum Anfangen das `Hometown Money Starter Kit' zur VerfŸgung.

Dieses Paket erklŠrt Schritt fŸr Schritt, wie man ein HOURS- Programm in Gang bringt und fortfŸhrt. Es enthŸlt: Formulare, Gesetze, Artikel, Verfahrensweisen, Einsichten, Beispiele der Ithaca-HOURS und Ausgaben von Ithaca Money. Bisher haben wir es an Ÿber 900 Gemeinden in 48 amerikanischen Staaten geschickt, und unser Beispiel wirkt auf nationaler Ebene. Das `Hometown Money' ist erhŠltlich fŸr $25,00 (bzw. 2,5 HOURS) oder $35,00 aus dem Ausland. Wir stellen au§erdem eine Videokassette zur Verfgung, die einige Fernsehsendungen Ÿber unsere HOURS wiedergibt; sie kostet $15,00. Adresse: WRC, 115 The Commons, Ithaca, NY 14850. (E-mail-Adresse: paul5glover@yahoo.com

home | intro | businesses | successes | currency | starter kit | publicity | other hours | archives

Designed and Maintained by DigitalFLASH • Revised
Ithaca Money banner by
Public Communications, Inc.